Nach oben

Ein Meister bei CLP Emulsion Manufacturing – Jos Peters

Laut seinem Kollegen Marc van Loon ist Jos Peters eine Inspirationsquelle, was den Emulsionsprozess anbelangt. Seit Beginn seiner Karriere im Jahr 1987 ist Jos einer der erfahrensten Emulsionsspezialisten des Unternehmens, dessen Fähigkeiten sich darüber hinaus auch auf Beschichtungs- und Endbearbeitungsanlagen erstrecken.

Die Herstellung von CLP-Produkten umfasst drei Prozesse, und Jos hat in allen Prozessen großes Know-how erworben, von der Herstellung lichtempfindlicher und farbdefinierender Emulsionen über das Beschichten auf laminiertem Papier bis hin zum Schneiden der beschichteten CLP-Rollen in die gewünschten Formate für die Kunden. Er sieht seine Aufgabe darin, zum richtigen Zeitpunkt Produkte von guter Qualität herzustellen, wobei Sicherheit und die Umwelt stets berücksichtigt werden.

Eine effektive Prozesskontrolle, bestätigt Jos, ist besonders wichtig, um auf mögliche Störungen zu reagieren und vorauszusehen, was ansteht. Aus diesem Grund trifft er sich regelmäßig mit Vertretern der Teams für Wartung, Logistik, Verordnungen und Technik, um Prioritäten festzulegen und zu einer Einigung darüber zu kommen, welche Maßnahmen wann ergriffen werden sollten. Er unterstützt voll und ganz den entscheidenden Aspekt einer klaren Berichterstattung, um einen umfassenden Überblick darüber zu erhalten, was in der Produktion im Hinblick auf die Kollegen passiert ist.

Jos ist dankbar für die Rolle, die Fujifilm in seinem Leben gespielt hat, denn durch Fujifilm war es ihm möglich, seine Fähigkeiten durch Schulungsmöglichkeiten, zu denen Aktivitäten in kleinen Teilnehmergruppen, Management-Schulungsprogramme und analytische Fehlerbehebung zählten, weiterzuentwickeln und effektiv anzuwenden.

Sicherheit hat stets oberste Priorität

Jos findet Erfüllung darin, Dinge zu einem korrekten Abschluss zu bringen, wie beispielsweise darin, sicherzustellen, dass jeder während des Baus sicher weiterarbeiten kann, was ein kontinuierliches „Ausprobieren und Anpassen“ erfordert. Tatsächlich denkt er ständig an die Sicherheit, insbesondere da Menschen mit Maschinen in Chemiewerken arbeiten. Er überlegt automatisch, ob die Dinge effizienter oder besser erledigt werden können. Dabei nutzt er oft die „Helikopteransicht“, um festzustellen, was im Werk im Allgemeinen vor sich geht und wo Anpassungen vorgenommen werden müssen.

James Abalain, leitender Techniker von Jos, bemerkte dazu: „Jos arbeitet immer nach den geltenden Sicherheitsregeln und behebt fast alle Emulsionsstörungen selbst.“ Darüber hinaus steht er seinem Team auf angenehme Weise beratend zur Seite und bietet neuen Mitarbeitern fundierte Schulungen zum Thema Emulsion an. Sein Team schätzt besonders die Art und Weise, in der er schnell mit einem großen Verantwortungsbewusstsein zwischen Emulsion/Prozess und Endbehandlung wechselt, wobei er aber stets fröhlich und lernmotiiviert bleibt.